Thomas-Nast-Preis für satirische Zeichnung 2018

Jury1A 

Die Jury hat getagt: von links nach rechts Karikaturist Gerhard Mester, Oberbürgermeister Thomas Hirsch, Hubert Lehmann, -Edelgard Schneider-Jahn, Dr. Thérèse Willer, Dr. Christof Wolff, Dr. Dagmar Gilcher, Dr. Michael Martin.
125 Karikaturen waren zu bewerten. Die Preisträger sind: Für den Großen Thomas-Nast-Preis Frank Hoppmann. Für den 1.Preis Burkhard Fritsche, für den 2. Preis Phil Umbdenstock.


Die Preisverleihung findet am 04. Dezember 2018, 19.00 Uhr im Kleinen Saal der Jugendstil-Festhalle Landau statt.

crta2

 

 

Thomas-Nast-Preis für satirische Zeichnung 2018

 

In Erinnerung an Thomas Nast (1840-1902,) den in Landau geborenen Zeichner, schreiben die Stadt Landau i. d. Pfalz und der 1977 anlässlich von Nasts 75. Todestag gegründete Thomas-Nast-Verein aus Landau auch in diesem Jahr einen Preis für satirische Zeichnung aus.

Thomas Nast, der 1846 mit seiner Familie in die USA auswanderte, gilt als Vater der politischen Karikatur in den Vereinigten Staaten. Mit dem nach ihm benannten Preis wurden bislang vor allem deutsche und amerikanische politische Karikaturisten ausgezeichnet. 2013 hieß der Preisträger Tomi Ungerer. In dem ihm und seiner Zeichenkunst gewidmeten Museum in Straßburg fand 2016 eine große Thomas-Nast-Ausstellung statt, die Verbindungen offenlegte zwischen der treffsicheren Zeichenkunst des zum Amerikaner gewordenen Pfälzers und dem satirischen Strich des Elsässers, der lange Jahre in den USA lebte.

In der Folge erweitert der Thomas-Nast-Preis erstmals seinen Radius. Die Ausschreibung für den Thomas-Nast-Preis 2018 richtet sich auch an BewerberInnen aus der französischen Region Grand Est, die sich in der Sparte satirische Zeichnung auszeichnen und politische wie soziale Themen treffsicher in grafische Kunst überführen.

Die Ausschreibung richtet sich an bildende KünstlerInnen der Sparte Grafik/Zeichnung/Illustration in Deutschland und Frankreich, für den Förderpreis gilt eine Altersgrenze von 35 Jahren.

Eingereicht werden sollten fünf Blätter mit unterschiedlichen Motiven (Technik nach Wahl), Format maximal DIN A 4, zunächst gerne als Kopie oder pdf-Datei. KandidatInnen, die in die Endauswahl kommen, werden aufgefordert, Originalblätter einzusenden.

Der Thomas-Nast-Preis für satirische Zeichnung sucht nach neuen Talenten, die wie Thomas Nast die Intelligenz der politischen Botschaft mit zeichnerischer Qualität zu vereinen wissen.

Der Hauptpreis ist mit 5000 Euro dotiert, ein Förderpreis mit 1500 Euro wird ebenfalls vergeben.

Eine Auswahl der besten Zeichnungen wird in einer Ausstellung gezeigt, zu der die Veröffentlichung eines Katalogs geplant ist.

Einsendeschluss ist der 30. Juli 2018.

Die Ausstellung in Landau ist noch in Planung, die Preisverleihung, findet am

04. Dezember 2018, 19. 00 Uhr im kleinen Saal der Jugendstil-Festhalle statt.

Die Beiträge sowie ein Lebenslauf sind einzusenden an:

Hubert Lehman

Eichbornstr. 27

76829 Landau in der Pfalz

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

crta2 

Prix du dessin satirique Thomas Nast 2018

Fondé en 1977 par l’Association des amis de Thomas Nast à l’occasion du 75e anniversaire de la mort du grand dessinateur et caricaturiste politique né à Landau (Palatinat en Allemagne), le prix du dessin satirique Thomas Nast sera à nouveau décerné cette année par l’Association et la Ville de Landau.

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

L’exposition à Landau est en projet. La remise des prix aura lieu le 4 décembre 2018 à 19h, dans la petite salle des fêtes Jugendstil de Landau (Palatinat).

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

crta2

Bericht aus der Mitgliederversammlung des Thomas-Nast-Vereins am 27. Juni 2018 – eine Art Leistungsbilanz des Vereins

Im Rückblick auf das Jahr 2017 stellte der Vorsitzende Hubert Lehmann folgende Aktivitäten und Ereignisse vor:

Die Nast-Mester-Ausstellung

Zum ersten Mal wurde eine Ausstellung mit den Werken zweier Karikaturisten im Frank-Loebschen-Haus in Landau gezeigt, nämlich Thomas Nast und der Thomas-Nast-Preisträger Gerhard MESTER / Wiesbaden. Trotz unterschiedlicher Stilmittel beider Künstler zu gleichen Themenbereichen wie Korruption, soziale Kälte, Diskriminierung von Minderheiten, Spannungen zwischen Kirche und Staat usw. zeigten augenscheinlich die Parallelität von Ereignissen zwischen zwei Jahrhunderten.

Thomas-Nast-Ausstellung im LBZ Speyer

Im Frühjahr zeigten wir Nasts Werke im Landesbibliothekzentrums Speyer. Die. Bilder zum Bürgerkrieg, zur Problematik der Wiedereingliederung der Südstaaten, zu Korruption in Politik und Gesellschaft, zur Diskriminierung von Indianern, Schwarzafrikanern und Chinesen, ergänzt durch Karikaturen zu den Themen Rechte der Frauen, Praktiken der Boulevardpresse, Heftigkeit US-amerikanischer Präsidentschaftswahlkämpfe ließen das vielseitige Engagement Nasts und seinen Einfluss in Politik und Gesellschaft wie auch seine künstlerische Entwicklung transparent werden.

Für diese Ausstellung wurde eigens ein neuer Katalog mit Bildern und erläuternden Texten hergestellt. Unüblicherweise wurde die Ausstellung um drei Monate wegen  anhaltender Nachfrage verlängert.

Wir haben die Erfahrung gemacht, dass Ausstellungen mit Führungen die beste Weise sind, Nasts Kunst, Leben und Einfluss auf Politik und Gesellschaft in den USA des 19. Jahrhunderts nahezubringen.

 

Vortrag von Dr. Stefanie Schäfer,

Dr. Schäfer, Amerikanistin an der Universität Jena hielt einen vielbeachteten Vortrag zum Thema „Uncle Sam und der Bald Eagle: Die USA als nationale Figur bei Thomas Nast“07.09.2017

40 Jahre Thomas-Nast-Stiftung Landau

Am 75. Todestag von Thomas Nast , dem 07. Dezember 1977, wurde in Landau im Rahmen einer Thomas-Nast-Woche die Thomas-Nast-Stiftung gegründet. Dies war der Anlass, eine Weinprobe für unsere Mitglieder in der Vinothek Messmer in Burrweiler durchzuführen. Diese Veranstaltung soll auch weiterhin stattfinden.

2018

Thomas-Nast-Ausstellung in Zweibrücken in der Bibliotheca Bipontina „THOMAS NAST -  AKTUELL DAMALS WIE HEUTE“

 

Prof. Diethard Herles

Landauer Stadtspitze trauert um Künstler Diethard Herles

Oberbürgermeister Thomas Hirsch: „Sein unermüdliches Engagement in der Kunstpädagogik, seine eigenen Kunstwerke und seine Forschungsergebnisse – zuletzt etwa zu den Arbeitstechniken Thomas Nasts – haben die Stadt Landau bereichert.“

Wir bedauern den Tod Diethard Herles‘, stand er doch vor einer Reise in die USA, um Thoms Nast näher zu kommen. Seine Forschungsergebnisse hätten wir sehr gerne und mit Spannung kennengelernt.

Die Jörg-Schindler-Sammlung / Stiftung Rheinland-Pfalz für Kultur

Die ersten 56 von 189 vereinseigenen Karikaturen auf Zeitungspapier sind gesichert, d.h. „unter der reinen Werkbank gereinigt“, bedeutet Entsäuerung, Risse schließen und rückseitig mit Japanpapier schließen. Somit können die Blätter wieder zur Ausstellung kommen.

Die Stiftung Rheinland-Pfalz für Kultur unterstützt uns mit dem Betrag von rund 5.000 €, um auch die Sicherung der verbleibenden 133 Blätter zu durchführen zu lassen. Der Auftrag geht an die Firma Schempp Bestandserhaltung in Kornwestheim.

Jörg Schindler hatte dem Verein 2013 189 Karikaturen Nasts geschenkt und wir kommen somit auch der Verpflichtung nach, den Bestand zu erhalten.

Thomas-Nast-Preis 2018

Die Stadt Landau und der Thomas-Nast-Verein haben den Thomas-Nast-Preis 2018 ausgeschrieben (siehe Text an anderer Stelle)

Mitglieder der Vorbereitungsgruppe sind Dr. Dagmar Gilcher, Dr. Thérèse Willer, Dr. Michael Martin, Dr. Christof Wolff, Gerhard Mester und Hubert Lehmann. Die Preisverleihung findet am 04. Dezember des Jahres statt. Zum Wettbewerb sind Karikaturisten aus Deutschland und den Regionen Elsass und Lothringen eingeladen.

Nast-Ungerer-Ausstellung 2019 in Renchen

Auf Einladung des Tomi-Ungerer-Museums in Straßburg beteiligen wir uns im nächsten Jahr an der gemeinsamen Ausstellung zum Thema „Minderheiten“ im Simplicissimus-Haus in Renchen. Die Vorbereitungen beginnen im September.

Texte aus der Kongress-Bibliothek in Washington

Wir haben mittlerweile rund 250 Texte aus der Kongress-Bibliothek in Washington entdeckt, geschrieben zu Karikaturen von Thomas Nast – was auch etwas über die Bedeutung Nast in den Vereinigten Staaten aussagt. Die Texte beschreiben Hintergründe, politische und gesellschaftliche Verhältnisse zum Zeitpunkt des Erscheinens der Nastschen Karikaturen. Wir übersetzen und nutzen sie zur Verdeutlichung und Erklärung der Karikaturen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

crta2

 


crta2

 

 

Thomas-Nast-Preis für satirische Zeichnung 2018

 

 

Jury1A

 

Die Jury hat getagt: von links nach rechts Karikaturist Gerhard Mester, Oberbürgermeister Thomas Hirsch, Hubert Lehmann, -Edelgard Schneider-Jahn, Dr. Thérèse Willer, Dr. Christof Wolff, Dr. Dagmar Gilcher, Dr. Michael Martin.
125 Karikaturen waren zu bewerten. Die Preisträger sind: Für den Großen Thomas-Nast-Preis Frank Hoppmann. Für den 1.Preis Burkhard Fritsche, für den 2. Preis Phil Umbdenstock.

Die Preisverleihung findet am 04. Dezember 2018, 19.00 Uhr im Kleinen Saal der Jugendstil-Festhalle Landau statt.

 

crta2

Thomas-Nast-Preis für satirische Zeichnung 2018

In Erinnerung an Thomas Nast (1840-1902,) den in Landau geborenen Zeichner, schreiben die Stadt Landau i. d. Pfalz und der 1977 anlässlich von Nasts 75. Todestag gegründete Thomas-Nast-Verein aus Landau auch in diesem Jahr einen Preis für satirische Zeichnung aus.

Thomas Nast, der 1846 mit seiner Familie in die USA auswanderte, gilt als Vater der politischen Karikatur in den Vereinigten Staaten. Mit dem nach ihm benannten Preis wurden bislang vor allem deutsche und amerikanische politische Karikaturisten ausgezeichnet. 2013 hieß der Preisträger Tomi Ungerer. In dem ihm und seiner Zeichenkunst gewidmeten Museum in Straßburg fand 2016 eine große Thomas-Nast-Ausstellung statt, die Verbindungen offenlegte zwischen der treffsicheren Zeichenkunst des zum Amerikaner gewordenen Pfälzers und dem satirischen Strich des Elsässers, der lange Jahre in den USA lebte.

In der Folge erweitert der Thomas-Nast-Preis erstmals seinen Radius. Die Ausschreibung für den Thomas-Nast-Preis 2018 richtet sich auch an BewerberInnen aus der französischen Region Grand Est, die sich in der Sparte satirische Zeichnung auszeichnen und politische wie soziale Themen treffsicher in grafische Kunst überführen.

Die Ausschreibung richtet sich an bildende KünstlerInnen der Sparte Grafik/Zeichnung/Illustration in Deutschland und Frankreich, für den Förderpreis gilt eine Altersgrenze von 35 Jahren.

Eingereicht werden sollten fünf Blätter mit unterschiedlichen Motiven (Technik nach Wahl), Format maximal DIN A 4, zunächst gerne als Kopie oder pdf-Datei. KandidatInnen, die in die Endauswahl kommen, werden aufgefordert, Originalblätter einzusenden.

Der Thomas-Nast-Preis für satirische Zeichnung sucht nach neuen Talenten, die wie Thomas Nast die Intelligenz der politischen Botschaft mit zeichnerischer Qualität zu vereinen wissen.

Der Hauptpreis ist mit 5000 Euro dotiert, ein Förderpreis mit 1500 Euro wird ebenfalls vergeben.

Eine Auswahl der besten Zeichnungen wird in einer Ausstellung gezeigt, zu der die Veröffentlichung eines Katalogs geplant ist.

Einsendeschluss ist der 30. Juli 2018.

Die Ausstellung in Landau ist noch in Planung, die Preisverleihung, findet am

04. Dezember 2018, 19. 00 Uhr im kleinen Saal der Jugendstil-Festhalle statt.

Die Beiträge sowie ein Lebenslauf sind einzusenden an:

Hubert Lehman

Eichbornstr. 27

76829 Landau in der Pfalz

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

crta

 Prix du dessin satirique Thomas Nast 2018

Fondé en 1977 par l’Association des amis de Thomas Nast à l’occasion du 75e anniversaire de la mort du grand dessinateur et caricaturiste politique né à Landau (Palatinat en Allemagne), le prix du dessin satirique Thomas Nast sera à nouveau décerné cette année par l’Association et la Ville de Landau.

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

L’exposition à Landau est en projet. La remise des prix aura lieu le 4 décembre 2018 à 19h, dans la petite salle des fêtes Jugendstil de Landau (Palatinat).

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

 

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

[/pb_text][/pb_column][/pb_row]

 

Go to top
JSN Boot template designed by JoomlaShine.com